200 Liter Diesel ausgelaufen


In Hatzum ist es am Donnerstagabend zu einem größeren Umweltschaden gekommen. Der Tank eines Milchlasters ist auf einem Hof beschädigt worden und rund 200 Liter Diesel waren ausgelaufen. Die Feuerwehr Ditzum konnte Schlimmeres verhindern. Hatzum - Am späten Donnerstagabend sind auf dem Gelände eines Landwirtschaftlichen Betriebes in Hatzum (Gemeinde Jemgum) rund 200 Liter Diesel aus dem Tank eines Milchlasters ausgelaufen. Dieser wollte, wie üblich, die gemolkene Milch an dem Betrieb abholen. Beim Rangieren auf dem Hof löste sich dann jedoch die Klappe einer Sickergrube und beschädigte den Kraftstofftank des LKW. Der Diesel breitete sich schnell auf dem Hof aus und lief zudem in einen Entwässerungsgraben.


Die Feuerwehr Ditzum wurde alarmiert und rückte wenig später mit 3 Fahrzeugen und rund 15 Kräften an. Eine weitere Ausbreitung des Unweltschadens konnte durch Abdichten eines Rohres verhindert werden. Auf der ganzen Fläche wurde zudem rund 50 Kg Ölbindemittel ausgebracht, sodass der Kraftstoff nicht weiter versickern konnte. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei und die untere Wasserbehörde des Landkreis Leer an dem Einsatz beteiligt. Diese beauftragten im weiteren Einsatzverlauf eine Spezialfirma für Unweltschäden aus Leer mit der Reinigung der Fläche und des Grabens. Nach rund zweieinhalb Stunden war für die Feuerwehr der Einsatz beendet.

Umweltschaden - Diesel ausgelaufen

18.02.2016 - 22:49 Uhr

Hatzum - Achter´d Toorn

Bericht von Dominik Janßen

#Jemgum #Einsatzbericht #Umweltschaden

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum