Rettung durch Ersthelfer nach Verkehrsunfall in Neuburg


Viel Glück hatte eine 54-jährige Frau nach einem Verkehrsunfall auf dem Breitenweg zwischen Detern und Amdorf. Die Frau war beim Überholen mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen, hatte sich überschlagen und blieb kopfüber in einem mit Wasser gefüllten Graben liegen. Ersthelfern gelang schnell die Frau zu retten.


Neuburg - In Neuburg (Samtgemeinde Jümme) ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Frau ist beim Überholen eines Milchtransporterts mit ihrem Kleinwagen von der Straße abgekommen und kopfüber in einem wasserführenden Graben gelandet. Die 54-jährige Frau war in ihrem Wagen eingeklemmt und von dem Wasser in dem Graben bedroht. Ersthelfer setzten sofort einen Notruf ab. Die Feuerwehren aus Amdorf, Detern-Stickhausen-Velde und Filsum, die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr mit den Einsatztauchern der DLRG und der Rüstwagen Kran der Kreisfeuerwehr wurden alarmiert. Zudem machten sich Rettungsdienst und Notarzt auf den Weg zur Einsatzstelle am Breitenweg. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Frau bereits befreit. Die Ersthelfer hatten schnell einen benachbarten Landwirt mit einem Traktor um Hilfe gebeten. Dieser hob den Wagen mit dem Frontlader ein Stück an, sodass die Frau befreit werden konnte. Sie wurde rettungsdienstlich versorgt und dann mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Amdorf blieb zunächst noch vor Ort. Alle weiteren noch nachrückenden Einsatzkräfte konnten abbrechen. Die Feuerwehr sicherte den verunfallte Wagen und konnte die Einsatzstelle dann nach einer halben Stunde an die Polizei übergeben.

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt - PKW in Wasser

15.02.2016 - 08:01 Uhr

Neuburg (Amdorf/Detern) - Breitenweg

Bericht von Dominik Janßen

Bild von Lars Klemmer

#Einsatzbericht #Verkehrsunfall #Jümme

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum