Silo-Lastwagen kippt von der Straße


In Terborg ist am Donnerstagvormittag ein 40-Tonnen LKW, belangen mit Flüssigdünger in einem Silo-Auflieger, auf die Seite gekippt. Der LKW war von der Fahrbahn abgekommen und in der Berme versackt. Nach ersten Meldungen war der Fahrer eingeklemmt. Dies bestätigte sich nicht, der Fahrer blieb unverletzt. Oldersum - Zu einem Verkehrsunfall alarmierte die Regionalleitstelle Ostfriesland am Donnerstagvormittag um 09:22 Uhr die Feuerwehr Oldersum und den Rüstwagen-Kran der Kreisfeuerwehr Leer. Ein 40-Tonnen Sattelauflieger war von der Fahrbahn abgekommen und in Folge dessen umgekippt. Nach ersten Notrufmeldungen musste die Leitstelle davon ausgehen, dass der Fahrer des Lastwagen eingeklemmt war. Neben der Feuerwehr wurde auch der Rettungsdienst und ein Notarzt alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatte sich der Fahrer schon selber befreit und wurde bereits vom Rettungsdienst untersucht. Er blieb zum Glück unverletzt.


Die Feuerwehr übernahm zunächst die Absicherung der Unfallstelle. Zudem wurde kontrolliert ob Betriebsstoffe ausliefen. Das war nicht der Fall und auch von der Ladung, Flüssigdünger in einem Silo-Auflieger, ging keine Gefahr für die Umwelt aus. Die Einsatzstelle konnte nach rund einer dreiviertel Stunde an die Polizei übergeben werden. Nach der Bergung, am Nachmittag gegen 14:00 Uhr, rückte die Feuerwehr Oldersum mit einem Fahrzeug ein zweites Mal zur Unfallstelle aus. Der durch den Unfall stark verschmutzte Lastwagen wurden mit Wasser des Tanklöschfahrzeuges vom groben Dreck befreit. Dieser zweite Einsatz dauerte nochmal rund eine Stunde.

Verkehrsunfall - LKW umgekippt

04.02.2016 - 09:22 Uhr

Oldersum - Deichlandstraße (Terborg)

Bericht von Dominik Janßen

#Verkehrsunfall #Moormerland #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum