Küchenbrand in Remels breitete sich auf Dachstuhl aus


Ein Rauchwarnmelder hatte am Samstagnachmittag die Bewohner eines Zweifamilienhauses in Remels auf ein Feuer in der Küche aufmerksam gemacht. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Küchenbrand dehnte sich auf den Dachstuhl aus.

Remels - Am Samstagnachmittag, um 15:08 Uhr, ist es in einem Zweifamilienhaus in Remels zu einem Küchenbrand gekommen. Die Bewohner des Hauses konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten und den Notruf absetzten. Ein ausgelöster Rauchmelder hatte die Bewohner auf das Feuer aufmerksam gemacht und ihnen somit vielleicht das Leben gerettet. Die Feuerwehren aus Remels, Jübberde und Spols-Poghausen wurden alarmiert. Zudem rückte ein Rettungswagen zur Absicherung aus. Wenige Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Die Küche der Obergeschosswohnung stand bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sich schon ausgebreitet und war bis in den Dachstuhl gezogen. Mehrere Trupps gingen sofort unter schwerem Atemschutz ins Gebäude vor. Sie konnten die Flammen unter Kontrolle bringen und eine noch weitere Ausdehnung verhindern. Nach rund zwei Stunden waren dann auch die Nachlöscharbeiten beendet. Wie es zu dem Feuer kommen konnte ist noch völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Neben Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst war auch der örtliche Energieversorger vor Ort. Durch das Feuer wurde die Wohnung schwer beschädigt und kann vorerst nicht mehr bewohnt werden.

Küchenbrand - Ausdehnung auf Dachstuhl

30.01.2016 - 15:08 Uhr

Remels - Uferstraße

Bericht von Dominik Janßen // Bilder von Feuerwehr Remels

#Uplengen #Gebäudebrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum