Brennendes Fahrzeug rollt gegen Hauswand


Gerade noch rechtzeitig konnte die Feuerwehr in Ihrhove am Donnerstagnachmittag verhindern, dass bei einem Fahrzeugbrand die Flammen auf ein Wohnhaus übergriffen. Das brennende Fahrzeug war von selber losgerollt und gegen die Hauswand gefahren.


Die Hauswand und das Fenster wurden z.T. stark in Mitleidenschaft gezogen (Bild: Feuerwehr)

Ihrhove - In Ihrhove ist es am Donnerstagnachmittag, gegen 15:25 Uhr, zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Ein Opel Calibra, welcher unter einem Carport in der Straße Lütjewolde stand war aus noch unbekannten Gründen in Brand geraten. Das brennende Fahrzeug rollte daraufhin los und kam vor einer Hauswand zum stehen. Die Flammen drohten auf das Wohnhaus überzugreifen. Die Feuerwehr Ihrhove war innerhalb weniger Minuten nach dem Notruf vor Ort. Das Fahrzeug stand da bereits in Vollbrand. Sofort wurde ein massiver Löschangriff über zwei Rohre vorgenommen und eine Ausbreitung dadurch verhindert. Ein Löscherfolg stellte sich schnell ein, nach einer viertel Stunde war der Brand unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte setzten im weiteren Verlauf Schaum als Löschmittel ein, um ein späteres Wiederaufflammen zu verhindern und noch vorhandene Glut- und Brandnester zu ersticken. Nach rund einer Stunde war der Einsatz dann beendet. Die Außenwand des Wohnhauses, ein Fenster, sowie das Carport wurden zum Teil stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen konnte aber verhindert werden. Der Opel war vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Ihrhove war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrzeugbrand - Wohnhaus in Gefahr

21.01.2016 - 15:25 Uhr

Ihrhove - Lütjewolde

Bericht von Domink Janßen

#Westoverledingen #Fahrzeugbrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum