Frau nach Feuer auf Bauernhof verletzt


Zu einem Einsatz der Feuerwehren aus Veenhusen und Neermoor ist es am Mittwochvormittag gekommen. In einem landwirtschaftlichen Gebäude war ein Rundballen in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen des Landwirtes konnte schlimmeres verhindert werden. Eine Frau erlitt eine Rauchvergiftung.


Veenhusen - Aus dem Neuschwoogweg in Veenhusen ging am Mittwochvormittag der Notruf eines Landwirtes bei der Regionalleitstelle ein. Gemeldet wurde ein Rundballenbrand innerhalb eines Gebäudes, weswegen die Leitstelle die Feuerwehren aus Veenhusen und Neermoor mit dem Stichwort -Großbrand- alarmierte. In dem landwirtschaftlichen Betrieb war es vermutlich durch Funkenflug bei Schleifarbeiten zu dem Feuer an dem Heuballen gekommen. Der Landwirt reagierte schnell und begann den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen. Mit einem Traktor brachte er den Ballen dann ins Freie. Dort bestand keine weitere Ausbreitungsgefahr. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Großbrand verhindert werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr musste der Rundballen im Freien noch abgelöscht werden. Für nachrückende Kräfte konnte aber zunächst Entwarnung gegeben werden. Dennoch musste ein Rettungswagen nachgefordert werden. Die Frau des Landwirtes hatte sich durch den Brand vermutliche eine Rauchgasintoxikation zugezogen. Der Einsatz konnte nach rund einer halben Stunde beendet werden.

Runballenbrand im Gebäude

30.12.2015 - 10:16 Uhr

Veenhusen - Neuschwoogweg

Eingesetzte Kräfte: FF Veenhusen, FF Neermoor, Rettungsdienst, Polizei

Bericht von Dominik Janßen

#Moormerland #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum