Hilfeleistung nach Verkehrsunfall in Westrhauderfehn


Am Dienstagabend war es in Westrhauderfehn zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Transporter gekommen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Feuerwehr versorgte die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienst, sicherte die Unfallstelle und die Unfallfahrzeuge und unterstützte bei den Bergungsarbeiten.


Westrhauderfehn - Auf der Papenburger Straße in Westrhauderfehn ist es am Dienstagabend, gegen 19:43 Uhr, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Transporter und ein PKW waren kollidiert, der Transporter kippte nach dem Unfall auf die Seite. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Durch Ersthelfer wurde sofort ein Notruf abgesetzt, der Rettungsdienst und die Feuerwehr Westrhauderfehn wurden alarmiert. Wenige Minuten nach der ersten Meldung traf die Feuerwehr an der Unfallstelle ein. Die beiden Verletzten waren bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden durch die Einsatzkräfte bis zum Eintreffen des Rettungsdienst erstversorgt. Zudem sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. An beiden verunfallten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt um eine mögliche Brandgefahr zu verhindern. Nach der Unfallaufnahme der Polizei unterstützte die Feuerwehr noch die Bergungsmaßnahmen. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 23 Kräften im Einsatz. Zudem waren zwei Rettungswagen, die Polizei und zwei Abschleppwagen an dem Einsatz beteiligt.

Verkehrsunfall | Hilfeleistung

15.12.2015 | 19:43 Uhr

Westrhauderfehn | Papenburger Straße

Bericht von Dominik Janßen

#Rhauderfehn #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum