Blockhütte in Wymeer in Vollbrand


Die Feuerwehren aus Wymeer-Boen und Bunde mussten am späten Freitagabend wegen einer brennenden Blockhütte nach Wymeer ausrücken. Die Blockhütte stand beim Eintreffen in Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus konnte verhindert werden. Wymeer - Anwohner der Kirchstraße bemerkten am Freitagabend, um 23:20 Uhr, ein Feuer hinter dem Haus eines Nachbarn auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Sofort setzten sie einen Notruf ab, worauf die Regionalleitstelle die Feuerwehren aus Wymeer-Boen und Bunde alarmierte.


Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand direkt hinter einem Wohnhaus eine Blockhütte in Vollbrand. Die Bewohner aus dem Haus waren inzwischen von den Nachbarn geweckt worden und hatten das Haus bereits verlassen. Unter anderem mit schwerem Atemschutz gingen die Einsatzkräfte dann gegen das Feuer vor. Eine Ausbreitung und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Das Feuer war schnell unter Kontrolle gebracht. Nach rund einer halben Stunde konnte an die Leitstelle "Feuer aus" gemeldet werden. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten jedoch noch etwas an. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Den Einsatz konnten die Kräfte dann nach gut einer Stunde beenden.

Blockhüttenbrand

11.12.2015 | 23:20 Uhr

Wymeer | Kirchstraße

Bericht von Dominik Janßen

#Bunde #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum