Schornsteinbrand mit Funkenflug in Bunderhee


Die Feuerwehren aus Bunderhee und Bunde waren am Freitagnachmittag zusammen mit einem Schornsteinfeger im Einsatz. Der Schornstein eines Wohnhauses war in Brand geraten. Eine Brandausbreitung konnte verhindert werden.

Bunderhee - Um 16:14 Uhr am Freitagnachmittag ging ein Notruf aus Bunderhee in der Regionalleitstelle Ostfriesland ein. Der Schornstein eines Wohnhauses an der Deichstraße sollte in Brand geraten sein. Sofort wurden gemäß Alarm- und Ausrückordnung die Feuerwehren aus Bunderhee und Bunde alarmiert. Zudem wurde durch die Leitstelle ein Schornsteinfeger informiert. Nach wenigen Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Große Menge Funken schlugen aus dem Schornstein heraus. Eine Kontrolle des Schornsteins im Haus wurden stellenweise Temperaturen von 400 Grad festgestellt. Wegen des starken Funkenfluges wurde das Dach gekühlt um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Zudem wurde auch im Haus der Brandschutz sicher gestellt um im Notfall sofort reagieren zu können. Nach dem Eintreffen des Schornsteinfegers wurde der Kaminschlot insgesamt vier Mal gekehrt. Die Brandstelle lag im unteren Bereich des Schornsteins. Das ausgekehrte Brandgut wurde von der Feuerwehr dann nach draußen gebracht. Nach gut einer Stunde war der Brand gelöscht und die Einsatzkräfte konnten mit den Aufräumarbeiten beginnen. Die beiden Feuerwehren waren mit insgesamt 18 Kräften vor Ort. Der Einsatz dauerte etwa eineinhalb Stunden.

Schornsteinbrand

27.11.2015 | 16:14 Uhr

Deichstraße | Bunderhee

Bericht von Dominik Janßen

Bilder von Lars Klemmer

#Bunde #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum