Schornsteinbrand in Schwerinsdorf


Die Feuerwehren aus Schwerinsdorf und Hesel rückten am Mittwochabend zu einem Schornsteinbrand aus. Beim Eintreffen der Kräfte war eine extreme Hitze im Kaminrohr festzustellen. Auch ein Schornsteinfeger kam zum Einsatz.


Schwerinsdorf - Am frühen Mittwochabend, gegen 18:37 Uhr, bemerkten die Bewohner eines Hauses an der Oldenburger Straße in Schwerinsdorf, dass es in ihrem Kamin zu einem Schornsteinbrand gekommen war. Sie setzten sofort einen Notruf ab.

Die Feuerwehren aus Schwerinsdorf und Hesel wurden alarmiert. Wenige Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Aus dem Schornstein war bereits ein leichter Funkenflug zu erkennen. Die Feuerwehren kontrollierten im Inneren des Gebäudes, zudem wurde ein Wache abgestellt, die den Funkenflug im Auge behielt. Weiter wurde der Brandschutz sichergestellt, sodass bei einer Ausdehnung sofort mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte.

Kurze Zeit nach der Feuerwehr traf der ebenfalls informierte Schornsteinfeger an der Einsatzstelle an. Zusammen mit der Feuerwehr wurde der Kamin anschließend gekehrt. Die glühenden Rußablagerungen wurden über eine Wartungsklappe aus dem Schornstein geholt und in Schutmulden nach draußen gebracht.

Nach Abschluss der Arbeiten bestand keine Gefahr mehr und der Einsatz konnte nach rund eineinhalb Stunden beendet werden.

Schornsteinbrand

11.11.2015 | 18:37 Uhr

Schwerinsdorf | Oldenburger Straße

Bericht von Dominik Janßen

Bild: Symbolbil

#SGHesel #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum