Fehlalarm sorgt für Großeinsatz


Vier Feuerwehren sind am frühen Morgen zu einem Gewerbebetrieb nach Nortmoor ausgerückt. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm geschlagen. Ein Feuer war jedoch nicht ausgebrochen. Es handelte sich um einen Fehlalarm, vermutlich nach technischem Defekt.


Nortmoor - Um 05:00 Uhr am Donnerstagmorgen war die Nacht für viele Feuerwehrleute in der Samtgemeinde Jümme abrupt beendet. Die Regionalleitstelle alarmierte die Wehren aus Nortmoor, Filsum, Detern-Stickhausen-Velde und Lammertsfehn. Die automatische Brandmeldeanlage im größten Gewerbebetrieb in der Samtgemeinde hatte Alarm geschlagen. Einsatzort war das Warenlager der Firma Büntig im Gewerbegebiet Nortmoor.

Binnen weniger Minuten waren erste Einsatzkräfte vor Ort und konnten schnell eine erste Entwarnung geben. Ein Feuer war nicht ausgebrochen. Der Brandalarm wurde die eine ausgelöste automatische Entrauchung ausgelöst. Warum diese jedoch aktiv geworden war konnte zunächst nicht festgestellt werden. Eine Rauchentwicklung hatte es jedenfalls nicht gegeben.

Die Einsatzkräfte vermuteten einen technischen Defekt, weshalb über den Betreiber eine Servicefirma informiert wurde. Bis auf die Feuerwehr Nortmoor rückten die Kräfte wieder ein. Nach rund eineinhalb Stunde war der Einsatz dann komplett beendet. Die Feuerwehr Nortmoor konnte die Einsatzstelle an die Servicefirma übergeben.

Brandmeldeanlage | Fehlalarm

05.11.2015 | 05:00 Uhr

Nortmoor | Gewerbestraße

Bericht von Dominik Janßen

Bild: Symbolbild

#Jümme #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum