Schwerer Verkehrsunfall auf der B436 in Weener


Nach einem Verkehrsunfall in Weener mussten am frühen Freitagmorgen neben EInsatzkräfte vom Rettungsdienst, einem Notarzt und der Polizei auch die Feuerwehr ausrücken. Nach ersten Meldungen war eine Person eingeklemmt.

Weener – Am frühen Freitagmorgen, gegen 05:16 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße zwischen Weener und Leer ein schwerer Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Leer kommender PKW war in Höhe der Ortschaft Kirchborgum aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen rutsche eine kleine Böschung herunter und blieb schließlich in einem Graben stehen. Ersthelfer, die auch die Rettungskräfte alarmierten, waren sofort vor Ort. Zunächst war davon auszugehen, dass der Fahrer eingeklemmt gewesen sei. Doch der Mann konnte sich letztlich selbst aus dem Wagen befreien. Er wurde beim Eintreffen des Rettungsdienst sofort erstversorgt und für weitere Untersuchungen und Behandlungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr brauchte keine technische Rettung mehr durchführen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, zudem unterstützten die Feuerwehrleute bei der Bergung des Unfallwagens. Der Einsatz war nach rund eineinhalb Stunden beendet. ****************************


Verkehrsunfall | Person eingeklemmt

30.10.2015 | 05:16 Uhr

Weener | B436

Bericht von Dominik Janßen

Bilder von Lars Klemmer

#StadtWeener

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum