44-jähriger nach Verkehrsunfall eingeklemmt


Am frühen Freitagmorgen war es auf der Bundesstraße zwischen Nüttermoor und Veenhusen zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 44-jähriger Mann wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt, jedoch zum Glück nur leicht verletzt.


Veenhusen / Nüttermoor – Gegen 05:30 Uhr am Freitagmorgen war es auf der Heisfelder Straße in Nüttermoor zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 44-jähriger Mann war mit seinem Kleinwagen aus noch ungeklärter Ursache, zwischen der Zufahrt zum Flugplatz und Altschwoog, nach rechts von der Straße abgekommen. Der Peugeot überschlug sich dann und kam erst 100 Meter weiter im Graben zum stehen. Das Dach des Autos war gegen die Böschung geprallt und dabei eingedrückt worden. Ersthelfer setzten sofort einen Notruf ab. Zunächst wurden Rettungsdienst, Notarzt und Polizei zur Unfallstelle alarmiert. Die Kräfte erkannten schnell, dass der Fahrer nicht ohne technisches Gerät gerettet werden konnte. Die Feuerwehr wurde nachgefordert. Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Veenhusen und Neermoor, die kurze Zeit später mit drei Fahrzeugen vor Ort war. Die Erstversorgung des 44-jährigen war bereits durch den Notarzt eingeleitet.

Die Feuerwehren setzten hydraulisches Rettungsgerät ein um das Dach des Peugeot zu entfernen. Da der Fahrer an den Beinen nicht eingeklemmt war, konnte er nun über ein Spineboard, eine Art Rettungsbrett, aus dem Fahrzeug gerettet werden. Mit, zum Glück nur, leichten Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach etwa einer Stunde beendet werden.

Verkehrsunfall | Person eingeklemmt

30.10.2015.| 05:47 Uhr

Nüttermoor | Heisfelder Straße

Bericht von Dominik Janßen Bild: Symbolbild

#Moormerland #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum