Scheibe eingeschlagen // Knopf tief gedrückt


Die Feuerwehr Leer mussten am Donnerstagnachmittag zum Klinikum ausrücken. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm geschlagen. Es hatte sich jemand einen üblen Scherz erlaubt. Der Alarm wurde böswillig ausgelöst.


Leer - Die automatische Brandmeldeanlage des Klinikum Leer an der Augustenstraße lief mit einem Alarm um 15:19 Uhr in der Regionalleitstelle Ostfriesland auf. Der Einsatzsachbearbeiter löste daraufhin Vollalarm für die Feuerwehr Leer aus. Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten die ersten Einsatzkräfte aus. Insgesamt machten sich drei Fahrzeuge, darunter auch die Drehleiter, auf dem Weg zum Krankenhaus.

Ein Trupp ging sofort zur Erkundung vor. An der Brandmeldezentrale konnten die EInsatzkräfte ablesen, aus welchem Bereich der Alarm gekommen war. Zudem war auf dem Display abzulesen, dass es sich um einen Handdruckmelder handelte. Die Kontrolle vor Ort bestätigte dies. Ein Feuermelder wurde böswillig eingeschlagen und der Alarm dadurch ausgelöst.

Der Melder wurde zurückgesetzt und die Brandmeldeanlage wieder aktiv geschaltet. Wer den Handdruckmelder ausgelöst hat konnte zunächst nicht bestimmt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

******************************

Brandmeldeanlage | bösw. Fehlalarm

29.10.2015 | 15:19 Uhr

Leer | Augustenstraße

Bericht von Dominik Janßen

#StadtLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum