Hilfeleistung nach schwerem Unfall in Steenfelde


Nach einem Verkehrsunfall in Steenfelde in der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr zur Ausleuchtung der Unfallstelle alarmiert. Zudem wurde eine Personensuche nach einem möglichen Mitfahrer in dem Unfallwagen eingeleitet.


Steenfelde - Um kurz nach 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag ist es in der Straße Krummspät in Steenfelde zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-jähriger war mit seinem Peugeot nach links von der Fahrbahn abgekommen, mit zwei Bäumen kollidiert und dann auf einem Feld zum Stehen gekommen. Der junge Mann wurde glücklicherweise nicht eingeklemmt, aber schwer verletzt. Er wurde nach einer Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Im weiteren Verlauf wurde die Feuerwehr Steenfelde um 01:44 Uhr zur Ausleuchtung der Unfallstelle alarmiert. Die Einsatzkräfte bauten zunächst eine großflächige Beleuchtung auf. Da nicht auszuschließen war, dass eine zweite Person mit in dem verunfallten Fahrzeug gesessen hatte, wurde eine Personensuche eingeleitet. Zur Personellen Unterstützung wurde hierfür die Feuerwehr Großwolde nachgefordert. Nach etwa einer Stunde war der komplette Bereich komplett abgesucht worden, eine Person wurde nicht gefunden. In Absprache mit der Polizei wurde die Suche dann abgebrochen und der Einsatz gegen 3 Uhr beendet.

******************************

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Alarmierung: 25.10.15 | 01:44 Uhr Einsatzort: Steenfelde | Krummspät

Bericht von Dominik Janßen

#Westoverledingen

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum