Rundballenbrand - ca. 120 Strohballen


Rund 120 Rundballen standen in der Nacht zu Sonntag in Uplengen in Flammen. Das Rundballenlager im Außenbereich brannte beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Vollbrand. Das ist bereits der vierte größere Rundballenbrand im Landkreis Leer binnen weniger Wochen.

In der Nacht zu Sonntag ist in Uplengen ein Rundballenlager in Brand geraten. Das Feuer war um kurz nach 02:00 Uhr am Sandkastenweg zwischen Remels und Jübberde entdeckt worden. Um 02:03 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehren aus Jübberde und Remels. Wenige Minuten später waren die ersten Kräfte vor Ort. Beim Eintreffen standen 117 Strohballen bereits in Vollbrand. Die Feuerwehren bauten zunächst einen massiven Löschangriff auf um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Im weiteren Verlauf wurde über ein Lohnunternehmen ein Bagger organisiert, der die brennenden Rundballen auseinander riss. Die Feuerwehren konnten dann gezielter löschen und auch die Glutnester im inneren der Ballen mit Wasser erreichen. Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis in den frühen Morgen. Nach über vier Stunden waren die letzten Kräfte wieder eingerückt. Das Feuer war bereits der vierte größere Rundballenbrand im Landkreis Leer innerhalb weniger Wochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Jedoch wurde das Stroh zum größten Teil zerstört. Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.


© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum